Shiatsu? Was ist das überhaupt?

Kontakt im Hara
Kontakt im Hara

Die Shiatsu Gesellschaft Schweiz sagt:

Shiatsu (Fingerdruck) ist eine ganzheitliche japanische Therapieform, die ausgleichend auf Körper, Seele und Geist wirkt. Sie basiert auf der fernöstlichen Gesundheitslehre und arbeitet unter anderem mit den daraus bekannten Leitbahnen, in denen die Lebensenergie (Ki) fliesst, den sogenannten Meridianen. Dieses Wissen wurde mit westlichen Therapietechniken ergänzt und verfeinert. Mit präzisen Berührungen stimuliert Shiatsu die natürlichen Selbstheilungskräfte und gleicht den Energiefluss im Körper aus. Shiatsu hilft, sich zu regenerieren, Energie aufzutanken und das natürliche Gleichgewicht wiederzufinden.

Das ist nur eine Art, Shiatsu zu beschreiben. Zugegeben, eine sehr treffende. Ein Ziel von Shiatsu ist es, dass die Energie im Meridiansystem fliessen kann. Im Shiatsu gibt es 12 Hauptmeridiane, denen je ein Organ zugeordnet sind. Dazu gibt es 8 Konzeptionsgefässe.

Wenn die Energie nicht in Harmonie ist, ist es Zeit für eine Shiatsu-Behandlung. Shiatsu möchten gern die Ungleichgewichte ausgleichen. Der Körper nimmt sich dann das was er gerade braucht und lässt nur soviel zu, wie ihm gerade gut tut.

 

Der „Fingerdruck“ ist nicht ein Fingerdruck, sondern eher ein einsinken in den Meridian. Das kann mit dem Daumen sein, oder mit dem Handballen, dem Ellenbogen oder auch mal mit dem Knie.

Im Gegensatz zu z.B. einer Massage geht Shiatsu in die Tiefe (da wo die Meridiane sind).Und das ist, meiner Meinung nach, das Besondere am Shiatsu - die ganzheitliche Herangehensweise . Körper, Geist und Seele werden einbezogen.

Natürlich, kann man Nackenverspannungen auf körperlicher Ebene behandeln. Wo aber kommen sie eigentlich her? Vielleicht daher, dass viele ganz viel Balast auf ihren Schultern tragen. Diese Last, kann Shiatsu dann vielleicht  auf seelischer oder geistiger Ebene etwas erleichtern.

Shiatsu ist so viel mehr

Shiatsu kann ausgleichen, erfrischen, beruhigen und entspannen.

Ich kann es körperlich wahrnehmen und in die Entspannung gehen. Ich kann mich in der Behandlung fallen lassen. Kann einfach sein. Kann meinen Körper und mich wahrnehmen. Habe Zeit in mich hineinzuspüren.

 

Ich werde Berührt. Berührung beruhigt. Berührung heilt und vermittelt mir ein Wohlgefühl, ein Gefühl von gehalten sein.

 

Shiatsu bewegt. Bewegung ist Leben. Alles Leben ist Bewegung. Durch Bewegung löst sich Stagnation. Im Denken sowie körperlich. Shiatsu schafft Raum. Alte Muster dürfen sich lösen. Neue Ideen bekommen Platz. Es kann helfen loszulassen was schon zu lange festgehalten wird.

 

Shiatsu kann wie eine Meditation sein. Eins mit dem Atem und dem Körper.  Gleichzeitig auf einer tieferen Ebene berührt.

 

Auf jeden Fall ist es eine Stunde Auszeit. Wie ein kleiner Kurzurlaub. Diese Stunde erlaubt zu SEIN .Mein Körper und ich bekommen das, was wir gerade brauchen.

Kennst Du Shiatsu noch nicht und hast jetzt gerade Lust bekommen, es einmal auszuprobieren. Willst Du DIr mal wieder etwas Gutes zu tun, dann melde Dich hier für einen Termin.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0