Was passiert bei einer Shiatsu Behandlung

Hattest Du schon eine Shiatsu-Behandlung?

Warst Du noch nie im Shiatsu und möchtest wissen, wie das ist? Leider ist es ja so, dass uns Neues, Unbekanntes am Anfang erst mal abschreckt.

Falls Du nicht weisst, was Shiatsu ist schau hier "Shiatsu, was ist das überhaupt?"

Wenn Du bei mir einen Termin für eine Shiatsu-Behandlung vereinbarst, informiere ich Dich schon im Vorfeld, dass Du bequeme Kleider, oder zumindest eine bequeme Hose, mitbringst. Dazu ein paar frische Socken.

In der Praxis beginnen wir mit einem Gespräch. Du erzählst mir, warum Du da bist. Ich frage Dich ein paar Sachen, z.B. wie es Dir gerade geht. Ob Du alte oder akuter Verletzungen oder Narben hast. Je nach Ausgangslage ein paar Fragen wie Du schläfst, wie Deine Verdauung ist, wie es mit Deiner Energie so aussieht. Und was Dein Wunsch an diese Behandlung ist.

Nach dem Gespräch, kannst Du Dich umziehen und es Dir auf dem Futon bequem machen.

Der Futon ist eine dicke Matte, die auf dem Boden liegt. Je nachdem bekommst Du ein paar Kissen um den Körper zu unterstützen und/oder eine Decke, damit Du während der Behandlung nicht frierst. Du darfst jetzt total entspannen, Dein Gewicht der Matte abgeben und musst gar nichts mehr tun.

Ich knie neben Dir, in Shiatsu-Sprache nennen wir diesen Sitz "Seiza", und beginne im Normalfall die Behandlung mit einem Hara-Befund. Das heisst, ich taste sanft in Deinem Bauchraum die Meridianzonen ab. Dieses Tasten gibt mir einen Hinweis darauf, welchen Meridian ich behandle. Zusammen mit dem was Du mir im Gespräch erzählt hast, erstelle ich mir mein Behandlungskonzept.

Es könnte so aussehen, dass ich beginne an Deinem Bein zu behandeln. Dazu könnte ich es aufnehmen und ein paar Rotationen, Drehbewegungen und Dehnungn machen. Ich "drücke" Dir am Meridian entlang (Shiatsu heisst Fingerdruck). Manchmal benutze ich dazu ausser dem Daumen auch den Ellebogen oder das Knie. Am Fuss angekommen gibt es meistens eine Fussbehandlung. Ich könnte Dein Fussgelenk drehen und dehnen, den Fuss durchkneten, bestimmt Punkte drücken und auch die Zehen massieren. Es kann sein, dass Du einige Punkte schmerzhaft wahrnimmst.

Nachdem beide Beine behandelt sind, geht die Behandlung über den Rumpf weiter zu den Armen. Auch diese bewege ich an den Gelenken mit Rotationen oder Dehnungen. Wahrscheinlich werde ich nach der Armbehandlung auch noch Deinen Nacken und den Hals bis zum Schädel-Basis-Rand behandeln. Sehr entspannend ist auch eine Kopf- / Gesichtsmassage, denn auch im Gesicht hat es einige Meridian-Punkte.

Während der Behandlung darft Du einfach nur "Sein". Du musst Dich nicht mal selbst bewegen wenn ich Dich auf die Seite drehe.

Vielleicht spürst Du einen Punkt /Bereich stärker, dann können wir zusammen hineinspüren. Veilleicht fällt mir an einer Stelle etwas auf und ich spreche Dich direkt darauf an. Vielleicht haben wir Lust uns zu unterhalten oder es ist stimmig dass wir einfach still sind. Das ist bei jeder Behandlung anders.

Wenn ich nach ca 40 - 50 Minuten fertig bin, kannst Du noch einen Moment auf dem Futon liegen bleiben. In Dich hineinspüre oder langsam wieder "ankommen" und aufsitzen.

Nach der Behandlung bleiben wir entweder grad auf dem Futon sitzten oder gehen nochmals zum Sessel. Du erzählst mir kurz wie es für Dich war und ich erzähle Dir, was ich wahrgenommen und behandelt habe. Du ziehst Dich wieder um und hast hoffentlich nicht gerade einen vollgepackten Terminkalender.

So könnte Deine Shiatsu-Behandlung bei mir aussehen. Wenn Du neugierig geworden bist, dann mach gern hier Deinen Termin.